Alle News

Foto © Malteser/Lisa Beller: Häufig zieht sich das Umfeld zurück, wenn ein Kind oder ein Jugendlicher lebensverkürzt erkrankt ist, weil viele nicht wissen, wie sie mit der Situation „richtig“ umgehen können.

10. Februar: Tag der Kinder- und Jugendhospizarbeit

++ „Freunde, Kollegen und Nachbarn können hinschauen und zuhören“ ++ Diözese Limburg. Familien, in denen ein Kind lebensverkürzt erkrankt ist, haben viele Sorgen. Häufig kommt erschwerend für die Eltern hinzu, dass sich das Umfeld – Verwandte, Freunde, Arbeitskollegen, Nachbarn – zurückzieht, denn viele wissen nicht, wie sie mit der Situation „richtig“ umgehen können. Dabei gibt es im Umgang mit betroffenen Familien kein „richtig oder falsch“, wie Gereon Rehberg, Dompfarrer und Diözesanseelsorger der Malteser im Bistum Limburg, betont.

mehr

Malteser Magazin: „Fass dir ein Herz“ für mehr Ehrenamt

„Fass dir ein Herz“ rufen die Malteser den Menschen zu, die wir für das Ehrenamt bei uns begeistern wollen. Wer etwas für seine Nächsten tun möchte, ist bei den Maltesern richtig. Denn die Malteser sind eine von Grund auf ehrenamtlich geprägte Organisation. Helfen braucht keine Heldentaten, Helfen ist Herzenssache – das ist auch die Botschaft der Kampagne #fassdireinherz, die die Malteser im Herbst 2020 gestartet haben.

mehr

Morgen Kinder wird‘s was geben…!

Rhein-Lahn. Die aktuelle Lage in den einzelnen Gliederungen der Malteser macht es dem heiligen Nikolaus aufgrund der Corona-Pandemie nicht leicht, die Kinder zu beschenken.

mehr