Herzlich willkommen bei den Maltesern Oestrich-Winkel!

+++ Aktuelle Informationen +++

Aufgrund der steigenden Fallzahlen im Rheingau-Taunus-Kreis setzten wir die Aus-und Fortbildung im Bereich der Jugend- und der Einsatzdienst aus.

Die nächsten freien Kurse zum Ersthelfer finden Sie unter www.malteser-kurse.de oder einfach auf der rechten Seite auf den blauen Kasten klicken.
Hierfür wurde ein spezielles und verbindliches Hygienekonzept erarbeitet. Hierbei ist es essenziell, dass Sie sich im Vorfeld in unserem Onlineportal für den entsprechenden Kurs anmelden. Ohne Voranmeldung ist eine Teilnahme an einem Kurs NICHT möglich !

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Unsere Kunden im Malteser Menüservice sowie im Hausnotruf werden weiterhin ohne Einschränkung versorgt.

Grundausbildung Katastrophenschutz erfolgreich abgeschlossen

Trotz der Corona-Pandemie haben es sich die Malteser im Rheingau zur Aufgabe gemacht, unter Einhaltung der Corona-Regeln den neuen Helferinnen und Helfern die Grundlagen des Katastrophenschutzes beizubringen. Zum Abschluss ihrer Malteser-Katastrophenschutz-Grundausbildung stellten 18 junge Helferinnen und Helfer der Malteser Stadtgliederung Oestrich-Winkel am 7. September ihr erlerntes Wissen unter Beweis.

Die Ausbildung zur Helferin bzw. zum Helfer im Katastrophenschutz beinhaltet primär die technischen Aspekte des Katastrophenschutzes:

 Den Start der Ausbildung machte der erste Ausbildungsabend am 21.Juli mit dem Thema „Grundlagen Sicherheit im Einsatz“. Dabei wurde auf verschiedene Gefahren hingewiesen und der Umgang mit technischem Gerät erklärt.

In der nächsten Veranstaltung wurde es dann auch schon praktisch: Die angehenden Helferinnen und Helfer erlernten den richtigen Umgang mit Strom und den Aufbau einer Stromversorgung.

Darauf aufbauend ging es um die Ausleuchtung von Einsatzstellen. Wie das Sprichwort sagt „learning by doing“ erlernten die Helferinnen und Helfer ein Notstromaggregat mit Lichtmast, einen pneumatischen Lichtmast und diverse andere Lichtquellen praktisch. Ebenso das Absichern bei Dunkelheit mittels Warnleuchten war Bestandteil dieses Praxisteils.

Am Wochenende darauf ging es einen ganzen Tag lang um das Thema „fliegende Bauten“: Diverse Zelte wurden auf- und abgebaut, dabei waren Geschick, ein kühler Kopf und Muskelkraft gefragt. So kam unter anderem ein SG30-Zelt, wie man es als Sanitäts- und Aufenthaltszelte von Großveranstaltungen kennt, das Schnell-Einsatz-Zelt vom Gerätewagen-Sanität, z.B. bei Feuerwehreinsätzen gebraucht, und die eigenen Pavillons zum Einsatz.

Nachdem einige Grundlagen bekannt waren, ging es an zwei weiteren Ausbildungsabenden um die Einweisung in die verschiedenen Fahrzeuge. Hierbei wurde das Augenmerkt vor allem auf die Technik an den Fahrzeugen gelegt. Im weiteren Verlauf der Ausbildung stand das Material der Fahrzeuge auf dem Programm, z.B. die Rolltrage und die Schleifkorbtrage, Auch der Umgang mit Feldbetten und DIN-Tragen mit Krankenlagerungsbock wurden geübt.

Um all das erlernte Grundwissen anzuwenden, gab es am 5. September einen letzten Ausbildungstag. An diesem ging es vorrangig um die Einrichtung eines Behandlungsplatzes 25, einer Sichtung, einer Patientenablage und Einsatztaktischen Entscheidungen. Am Vormittag wurde auf dem Gelände der Malteser in Oestrich-Winkel fleißig geübt und aufgebaut. Am Nachmittag hieß es dann für alle 18 Helferinnen im geschlossenen Verband zu einem Parkplatz in Erbach zu fahren. Dort erhielten zwei Gruppenführer die Aufgabe ein „Rotes-Behandlungszelt“, eine Patientenablage und eine Sichtung zu errichten. Hierbei konnten alle Beteiligten ihr erlerntes Wissen anwenden.

Die Übung war ein voller Erfolg: Nach gut 30 Minuten konnte die Einsatzbereitschaft an den Zugführer gemeldet werden.

Die Malteser im Rheingau blicken auf eine gelungene intensive Ausbildung zurück und bedanken sich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die sich die Zeit genommen haben und mit sehr großem Engagement bei der Sache waren.

Informationen zum Thema Corona-Krise

Für mehr Transparenz zu dem Thema COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) haben wir Ihnen die Seiten verlinkt, von denen wir unsere Informationen gewinnen.

Seite des Robert-Koch-Institut:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

Seite des Hessisches Ministerium für Soziales und Integration:
https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/coronavirus-sars-cov-2

Seite des Rheingau-Taunus-Kreis:
https://www.rheingau-taunus.de/startseite.html

Für lokale Informationen schauen Sie auf die Webseite Ihrer Kommune.

Aktuelles:

Sie suchen einen Kurs? Per Klick auf den blauen Button "Kurse finden" gelangen Sie zu unserer Kurssuche, wo Sie den für Sie passenden Kurs auswählen und sich direkt online anmelden können.

Unsere nächsten freien Kurse finden Sie auf www.malteser-kurse.de

Anforderung Sanitätsdienst

Sie planen eine Veranstaltung und möchten diese absichern? Oder haben eine Auflage Ihrer Ordnungsbehörde?  Dann klicken Sie einfach auf die Überschrift "Anforderung Sanitätsdienst" und Sie werden weiter zu unserem Formular geleitet. 

Aktuelles:

Wir Malteser im Social Web:

Facebook

instagram

Unsere Dienste vor Ort:

Erste-Hilfe-Ausbildung

Niclas Andreas Fritz
Tel. 06723 68-1111
Fax 06723 68-1200
Nachricht senden

Malteser Jugend

Susanne Hahn
Tel. 06723 68-0
Fax 06723 68-1200
Nachricht senden

Sanitätsdienste

Michael Gras
Tel. 06723 68-1210
Fax 06723 68-1200
Nachricht senden

Katastrophenschutz

Pascal Weinmann
Tel. 06723 68-1212
Fax 06723 68-1200
Nachricht senden

Altkleider

Norbert Häger
Tel. 06723 68-1203
Fax 06723 68-1200
Nachricht senden

Hausnotruf

Simone Prohm
Tel. 06723 68-1414
Fax 06723 68-1450
Nachricht senden