Psychosoziale Notfallversorgung / Krisenintervention

Die Erste Hilfe bei Katastrophen und Unglücken endet nicht mit der Behandlung verletzer Personen. Auch die Seele leidet unter den Eindrücken dieser Erlebnisse und benötigt Erste Hilfe. Deshalb verfügen die Malteser über ehrenamtliche Helfer, die in psychosozialer Notfallversorgung geschult sind und Betroffene sowie deren Angehörige betreuen können.

Kriseninterventionsteams (KIT)

Die sogenannten Kriseninterventionsteams sind ein Bestandteil des Rettungsdienstes. Während sich Notarzt und Notfallsanitäter um die körperlich verletzten Menschen kümmern, begleiten Malteser Kriseninterventionsteams indirekt von einem Unglück betroffene Personen, wie unverletzt Beteiligte, Augenzeugen, Angehörige und Hinterbliebene, um ihnen bei der Bewältigung ihrer seelischen Belastungen zu helfen.

Zudem bieten die Malteser unter der bundesweiten Hotline (0221) 98 22 828 auch Nachsorgemaßnahmen für Einsatzkräfte an. Helfer können diese qualifizierte Unterstützung nutzen, um belastende Erfahrungen aus ihren Einsätzen zu verarbeiten.

Sebastian Schindler

Sebastian Schindler
Stellv. Leiter Psychosoziale Notfallvorsorge (PSNV)
Tel. 06431 9488-0
Nachricht senden

Konatakt:

Psychosoziale Notfallvorsorge (PSNV) Diözese Limburg
Nachricht senden

Hotline für Einsatzkräfte 24 h erreichbar
0221-9822 9557