Demenzlotsen - Helfer im Alltag

Der Verlust von Selbstständigkeit ist eine von vielerlei Nebenerscheinungen einer demenziellen Erkrankung. Dabei ist das Aufrechterhalten eines geregelten Alltags gerade für Personen mit diesem Krankheitsbild von immenser Bedeutung. 

Wir Malteser möchten, dass demenziell veränderte Menschen so lange wie möglich am Alltagsleben teilnehmen können. Dazu gehören regelmäßige Besuche beim Bäcker oder Café, in der Apotheke vor Ort ebenso wie der Gang zur Bank oder Behörde.

Deshalb bilden wir Mitarbeiter dieser Einrichtungen zu Demenzlotsen aus. Diese sind in der Lage, Anzeichen einer demenziellen Erkrankung bei einem Kunden zu erkennen und adäquat zu reagieren. 

Für die Unternehmen und Behörden bietet die achtstündige Schulung die Chance, nicht nur den Betroffenen und ihren Angehörigen etwas Gutes zu tun, sondern auch eine Hilfestellung bei schwierigen Situationen im Arbeitsalltag.

Darüber hinaus werden Sie Teil eines lokalen Netzwerks mit regelmäßigen Treffen und Fortbildungsangeboten und erhalten einen persönlichen Malteser Ansprechpartner als Unterstützung zur Seite gestellt. 

Die Schulungen finden nach Bedarf und Absprache derzeit nur in Limburg statt. Bei Bedarf sind auch andere Standorte möglich. Wenden Sie hierzu gerne an Stefanie Haas.