Navigation
Malteser im Bistum Limburg

Malteser nominiert für Demografie-Preis 2017

Demenzlotsen unter 85 Projekten ausgewählt

13.07.2017
Auftaktveranstaltung nach der ersten Demenzlotsenschulung im Mai 2015.
Auftaktveranstaltung nach der ersten Demenzlotsenschulung im Mai 2015.

Limburg. Die Malteser im Bistum Limburg sind mit ihrem Projekt „Demenzlotsen“ für den Hessischen Demografie-Preis nominiert. Ziel des Projekts ist es, das Thema Demenz in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken und das Verständnis für Menschen mit Demenz zu stärken.

Im Zentrum steht dabei die Idee einer demenzfreundlichen Kommune, in der Betroffene bei der Erhaltung ihrer Selbstständigkeit unterstützt werden. Dies geschieht, in dem Mitarbeiter lokaler Unternehmen, Einzelhändler, des Finanzsektors, medizinische Dienstleister, Behörden usw. von den Maltesern gezielt im Umgang mit demenziell Erkrankten geschult werden. Diese „Demenzlotsen“ können adäquat mit den Demenzkranken umgehen, Angehörigen Hilfsangebote vermitteln und dienen somit als Schnittstelle zwischen Betroffenen und Gesellschaft. Öffentlich sichtbar wird das somit entstandene Demenzlotsen-Netzwerk durch Aufkleber und Zertifikate, die die teilnehmenden Unternehmen nach erfolgreichem Abschluss der Schulung in ihren Schaufenstern ausstellen können.

Die Hessische Staatskanzlei lobt den Hessischen Demografie-Preis 2017 bereits zum 8. Mal aus. Die Malteser Demenzlotsen gehören zu einer Auswahl von sechs Projekten, die von einer unabhängigen Fachjury aus Politik, Wirtschaft, Kirche und Verbänden unter insgesamt 85 Einsendungen ausgewählt wurden.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE67370601201201211014  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7