Navigation
Malteser im Bistum Limburg

Proben für den Ernstfall - Malteser nehmen an Südkreisübung teil

26.04.2017
In Aktion – vier junge Malteser-Helfer transportieren eine verletzte Person.
Lagebesprechung der Helfer: v.l. Jürgen Horn, Gemeindebrandinspektor in Hadamar, Holger Hubl, Malteser Rettungsassistent, Meinolf Kampkötter und Josef Knuth-Dahlen, Notfallseelsorge Limburg-Weilburg e.V.. (Fotos: Malteser Hilfsdienst)

Limburg/Dauborn. Ein Tag, 20 Malteser Helfer, vier Hilfsorganisationen, zahlreiche freiwillige Stunden – am vergangenen Wochenende nahmen die Malteser, gemeinsam mit THW, Feuerwehr und DRK, an der Südkreisübung teil. Die jährlich stattfindende Übung im Landkreis Limburg-Weilburg bereitet Einsatzkräfte in verschiedenen Szenarien auf den Ernstfall vor. In diesem Jahr waren ein flächendeckender Stromausfall und ein Großbrand in der Gesamtschule in Dauborn Vorgabe für den Probeeinsatz.

Früh übt sich, wer erfolgreich retten will. Um 7.15 Uhr trafen die Ehrenamtler sich bereits an der Dienststelle Eschhofen und fuhren gemeinsam zur Übung nach Dauborn. Neben den Hilfsorganisationen war auch die Notfallseelsorge Limburg-Weilburg dabei und sorgte für die psychosoziale Betreuung der Verletzten. Im Großbrandszenario gab es 23 Patienten-Schauspieler mit Schürfwunden, Rauchvergiftungen und Verbrennungen. Dank der hervorragenden Zusammenarbeit innerhalb der Malteser aber auch mit den anderen beteiligten Hilfsorganisationen und der Notfallseelsorge konnten die Verletzten schnell versorgt und die Südkreisübung bestens durchgeführt werden. Die Zusammenarbeit verlief reibungslos.

Weitere Informationen zu einer Tätigkeit bei den Maltesern Limburg-Weilburg erhalten Sie unter der Telefonnummer 06431-94880 oder auf www.malteser-landkreis-limburg-weilburg.de.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE67370601201201211014  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7